News-Überblick

Siegel für Corporate Social Responsibility

25.02.2009

Zertifikatsübergabe am 28. Januar 2009 (v.l.n.r.): Claus Holtmann, Jurymitglieder Dr. Olaf Mussmann (Dr. Mußmann & Partner) und Carsten Cohrs (AOK Niedersachsen)

In feierlichem Rahmen am 28. Januar 2009 konnte Holtmann ein CSR-Siegel in Empfang nehmen. Das Siegel wurde mit einem Wettbewerb des Wirtschafsfördervereins Pro Hannover Region PHR ausgelobt, bei dem vor allem kleine und mittelständische Unternehmen im Mittelpunkt standen. Diese mussten die Jury von ihren gemeinnützigen Projekten überzeugen – Voraussetzung für den Erhalt des Siegels.

 

Bei der Frage nach Engagement von Unternehmen im gemeinnützigen und sozialen Bereich – als Fachausdruck auch Corporate Social Responsibility oder kurz CSR genannt – fallen einem meist Großunternehmen ein, die für die Erhaltung des Regenwaldes, den Tierschutz oder die Gesundheitsprävention in Entwicklungsländern etwas tun. Doch auch viele kleine und mittelständische Unternehmen engagieren sich mit wertvollen und interessanten Projekten. Der Wirkungskreis ist hier eher regionaler. Doch meist ist das Engagement dadurch auch umso gezielter und bürgernaher.

 

Diese Feststellung macht auf jeden Fall Holtmann beim Einsatz vor Ort. Das kann beispielsweise die Unterstützung von Stadtfesten für Familien sein, das Zurverfügungstellen von Räumlichkeiten und die logistische Unterstützung der Langenhagener Tafel oder auch das Engagement und Angebote für lernschwache junge Leute. „Bei Holtmann ist CSR nicht Mittel zum Zweck“, so Claus Holtmann. Imagegewinn und Marketingaspekte stehen demnach weniger im Vordergrund. „Das Attribut „Familienunternehmen“, das schon fast 60-jährige Bestehen unseres Unternehmens und die feste Verwurzelung mit der Region in und um Langenhagen bringt für uns diese besondere Verantwortung mit sich,“ erläutert Holtmann die Beweggründe für das Unternehmensengagements

 

Die Verleihung des Siegels ist für Holtmann weitere Motivation für kommende Aktivitäten. Und wie bei vielen Dingen gilt auch hier: der Weg ist das Ziel.